Geschwindigkeit und Qualität: Die Software soll so schnell wie möglich auf den Markt. Gleichzeitig muss sie sicher funktionieren und die Programmierstandards erfüllen.

Teamwork und Effizienz: Wie verwaltet man optimal sich ändernde Anforderungen, wenn große Teams – intern und extern – an unterschiedlichen Orten zusammenarbeiten?

Qualität oder Ertrag: Qualitätsmanagement und Sicherheitsinitiativen kosten Zeit und Geld.

Entwicklung und Re-Use: Wer es schafft, wiederverwendbaren Code zu entwickeln, spart Entwicklungszeit und verbessert Wartung, Sicherheit und Verlässlichkeit der Software.

Findet Fehler, die andere übersehen

Andere Fehlersuchsysteme übersehen Probleme, die nur mit statischer Analyse gefunden werden können.

 

QA-C und QA-C++ finden mehr echte Fehler und weniger ‚false positives‘. Beides zusammen reduziert die Entwicklungszeit. Denn die Suche nach vermeintlichen Fehlern kostet Zeit und Geld.

Fehler finden, wenn sie entstehen

Statische Analyse – das bedeutet, die Einhaltung von Coding-Standards permanent zu überprüfen.

 

Fehler werden sofort entdeckt, wenn sie entstehen. Je früher Fehler entdeckt werden, desto einfacher und kostengünstiger kann man sie beheben.

 

So lernen Ihre Entwickler, wie man besseren Code schreibt

Ihre Entwickler erhalten während ihrer Arbeit sofort Rückmeldung, wenn der Code fehlerhaft ist. Mit der Zeit führt das dazu, dass Fehler erst gar nicht entstehen. Der Code wird so, wie Sie es erwarten: sauber, sicher und standardkonform.

 

Große Teams können an mehreren Orten gemeinsam hochwertige Software entwickeln. Kommen neue Entwickler dazu, sind sie einfach einzubinden.

Schneller am Markt – auch bei vorgegebener Testabdeckung

Fehler in Software für den sicherheitskritischen Bereich können nicht nur zum Systemausfall führen, sondern  oft stehen Gesundheit oder sogar das Leben von Menschen auf dem Spiel. Softwarestandards sind dazu da, diese Risiken zu minimieren.

 

Wer statische Analyse in seinen Entwicklungsprozess einbindet, findet Fehler schon vor Ende der Entwicklung. Die vorgegebene Testabdeckung ist somit einfacher zu erreichen und sorgt schneller für marktfähige Lösungen.

Und es geht schnell

Statische Analyse ist ideal für großen und komplexen Code, der sich aus neuen und schon bestehenden Elementen zusammensetzt. Millionen Programmierzeilen können innerhalb kürzester Zeit automatisch analysiert werden. Neuer und bestehender Code kann somit alle geforderten Standards erfüllen.