Slide 1

MISRA DAY 2024

Alles rund um die MISRA Standards für C und C++

In Kooperation mit

 

Am Donnerstag, 7. März 2024 findet in Ludwigsburg (bei Stuttgart) der 6. MISRA DAY statt.
Ziel der eintägigen Konferenz ist es, den Teilnehmenden die neuesten Informationen zu den MISRA Standards zu geben,
sowie eine breite Kommunikationsplattform rund um das Thema MISRA zu bieten.
Top Themen sind natürlich die neuen Standards MISRA C:2023 und MISRA C++:2023!

Der MISRA DAY 2024 richtet sich an Fachkräfte aus den Bereichen Softwareentwicklung, Test, Qualitätsmanagement und Projektleitung in Unternehmen, die im Sektor der eingebetteten Systeme oder sicherheitskritischer Software in C oder C++ tätig sind. Ebenso richtet sich der MISRA DAY an Branchen, die bisher noch über keinen vorgeschriebenen Standard für Programmierrichtlinien verfügen, wie zum Beispiel die Medizintechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Bahntechnik etc.

AGENDA MISRA DAY 2024

 

9:00 – 9:15 Uhr

 

Begrüßung
(Andreas Sczepansky, QA Systems GmbH)

 

9:15 – 10:00 Uhr

 

General overview of MISRA’s activities and update on standards
(David Ward, Horiba Mira Ltd.)
Vortrag auf Englisch

Abstract:
This presentation will bring a brief status report on MISRA and its activities. 2023 has seen three significant documents published (MISRA C:2023, MISRA C++:2023 and MISRA AC:2023).  As well as giving an update on MISRA’s activities the presentation will also give an update on wider standards activities e.g. ISO 26262 and how MISRA’s ongoing work supports the practical implementation of such standards.

 

10:00 – 10:45 Uhr

 

MISRA C:2023 – Ein Überblick
(Dr. Daniel Kästner, MISRA C Arbeitsgruppe, AbsInt GmbH)

Abstract:
Im Mittelpunkt dieses Vortrags stehen die neuen MISRA C:2023 Codierrichtlinien. Wir zeigen die Änderungen zum vorangehenden MISRA C:2012 Standard auf und legen dabei den inhaltlichen Schwerpunkt auf die neuen Regeln für C Threads und Atomics. Mit Einführung der C11 Norm wurde die C-Semantik von einer rein sequentiellen Semantik auf eine nebenläufige Semantik erweitert, bei der mehrere parallele Ausführungsthreads betrachtet werden. Daher wurde MISRA C um neue Regeln erweitert, die grundlegende Nebenläufigkeitsprobleme wie Datenwettläufe und Deadlocks abdecken, und die undefiniertes bzw. fehlerhaftes Verhalten der Standardbibliotheksfunktionen aus threads.h und stdatomic.h vermeiden. Wir geben einen Überblick über die neuen Sprachelemente, fassen die zugehören MISRA C:2023 Regeln zusammen und erläutern die zugrundeliegenden Ziele und Konzepte.

10:45 – 11:15 Uhr

KAFFEEPAUSE

 

11:15 – 12:00 Uhr

 

MISRA C++:2023 – Ein Überblick
(Dr. Stephan Wilhelm, MISRA C++ Arbeitsgruppe, AbsInt GmbH)

Abstract:
Dieser Vortrag gibt eine Übersicht über die neuen MISRA C++:2023 Richtlinien. Wir erläutern wie die Regeln strukturiert sind und besprechen Ähnlichkeiten und Unterschiede zu den älteren MISRA C++:2008 und AUTOSAR C++14 Regeln. Abschließend gehen wir auf die besonderen Herausforderungen ein, die sich aus dem großen Umfang und der schnellen Entwicklung der Sprache C++ ergeben und erläutern ihre Auswirkungen auf MISRA C++:2023.

 

 

12:00 – 12:45 Uhr

 

Developer Centric Static Code Analysis
(Dr. Hendrik Post, ETAS GmbH – Chief Software Architect, Architecture & Dependability)

Abstract:
Die statische Analyse spielt eine zentrale Rolle in der Software-Qualitätssicherung und ist ein integraler Bestandteil einer umfassenden Teststrategie und des DevOps-Lebenszyklus. Dieser Vortrag macht transparent, wie der Prozess der Integration der statischen Analyse in Ihren Entwicklungsworkflow gelingen kann. Er richtet sich an ExpertInnen aus dem Bereich der Softwareentwicklung, der Teststrategie und der DevOps-Praxis und untersucht verschiedene Dimensionen, die den effektiven Einsatz der statischen Analyse beeinflussen und über die bloße Auswahl von Tools und Codierungsstandards hinausgehen. Ausgehend von unseren praktischen Erfahrungen bei ETAS werden wir praxisnahe Erkenntnisse und Methoden vermitteln, die unseren Testansatz geprägt haben. Die Teilnehmenden werden mit Strategien ausgestattet, um ihre eigenen Testprozesse zu bewerten und zu verbessern.

12:45 – 14:00 Uhr

MITTAGESSEN

 

14:00 – 14:45 Uhr

 

Wie MISRA den SYSGO Coding Standard beeinflusst
(Dr. Henrik Theiling, SYSGO GmbH)

Abstract:
SYSGOs Codierstandard zur C-Programmierung für das PikeOS Betriebssystem basiert unter anderem auf dem MISRA C Standard. Dieser Vortrag gibt einen Überblick, wo MISRA C als Vorlage für den SYSGO Codierstandard dient, und wo Änderungen erforderlich wurden, um spezifische SYSGO-Anforderungen zu erfüllen.

 

 

14:45 – 15:30 Uhr

 

Prüfen von Code-Richtlinien und Berechnen von Code-Metriken mit QA-MISRA
(Jürgen Bechtloff, QA Systems GmbH)

Abstract:
In diesem Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die syntaxbasierte statische Analyse mit QA-MISRA. In einer kurzen Demo der grafischen Oberfläche von QA-MISRA zeigen wir in einem Projekt für Projektteile (verschiedene Komponenten) die Möglichkeiten, verschiedene Regelsätze für die Prüfung zu konfigurieren. Auch die HIS-Code-Metriken können mit QA-MISRA berechnet und die Einhaltung der einstellbaren Grenzwerte überprüft werden. Alle berechneten Code-Metriken und die durch die QA-MISRA-Analyse erkannten Regelverletzungen können in QA-MISRA angezeigt und in Reports exportiert werden. Die Optionen zur Konfiguration der Reports werden ebenso gezeigt.

 

15:30 – 16:00 Uhr

KAFFEEPAUSE

 

16:00 – 16:45 Uhr

 

Von QA-MISRA zu Astrée: Codierrichtlinienprüfung mit sicherer Laufzeitfehleranalyse
(Dr. Daniel Kästner, AbsInt GmbH)

Abstract:
MISRA-Regeln werden als entscheidbar oder unentscheidbar klassifiziert. Unentscheidbare Regeln basieren auf Informationen über die Programmsemantik, z.B. welchen Wert ein Objekt an einer bestimmten Programmstelle enthält, oder ob ein bestimmter Programmpunkt erreichbar ist. In solchen Fällen kann kein statischer Analysator in jedem Fall eine präzise ja/nein Antwort auf die Frage nach einer möglichen Regelverletzung geben. Die meisten statischen Analysatoren können zum einen Verletzungen übersehen und zum anderen Fehlalarme produzieren. Ein sicherer Analysator hingegen kann auch bei semantischen Regeln garantieren, dass alle Regelverletzungen gemeldet werden; Fehlalarme sind jedoch auch hier möglich. In dieser Präsentation wird eine Kopplung zwischen den statischen Analysatoren QA-MISRA und Astrée vorgestellt, die den nötigen Arbeitsaufwand minimiert, ohne Abstriche bei der Sicherheit zu machen. Basierend auf einer gemeinsamen Konfiguration zielt QA-MISRA auf maximale Analysegeschwindigkeit und minimale Fehlalarmrate, der sichere Analysator Astrée entdeckt alle möglichen Laufzeitfehler und kann auch bei semantischen Regeln sicherstellen, dass alle Verletzungen gemeldet werden.

 

16:45 – 17:00 Uhr

 

Verabschiedung
(Andreas Sczepansky, QA Systems GmbH)

17:00 – 18:00 Uhr

Come Together

TEILNAHME MISRA DAY 2024

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 490,- € zzgl. MwSt.

Die ersten 20 Anmeldungen erhalten kostenfrei ein gebundenes Exemplar des neuen Standards, entweder für MISRA C oder MISRA C++!

LOCATION MISRA DAY 2024

nestor Hotel Ludwigsburg

Stuttgarter Straße 35/2

71638 Ludwigsburg

Tel: +49 7141 967 0

E-Mail: ludwigsburg@nestor-hotels.de

 Zimmerkontingent

Der Zimmerpreis liegt bei 145,- € pro Zimmer und Nacht inkl. Frühstück.
Das Kontingent ist begrenzt und ist bis 4 Wochen vor Veranstaltung abrufbar.
Die Zimmer können bis 7 Tage vor Anreise kostenfrei storniert werden.
Die Buchung können Sie telefonisch über +49 7141 967-0
oder per E-Mail an reservierung-lb@nestor-hotels.de
unter Angabe des Stichworts „MISRA DAY“ vornehmen, oder direkt über diesen Link.